Das Deck, oder zusätzlicher Projektteil kommt dazu!

Auf den ersten Blick macht das Deck noch einen soliden Eindruck. Je mehr ich an der Struktur des Rumpfes arbeite, um so mehr kommen Bauteile die im direkten Zusammenhang mit dem Deck stehen zum Vorschein, deren Zustand dem Standard der Renovation nicht entsprechen. Entweder sind die eichenen Bauteile von Fäulnis und Nailsikness derart befallen, oder sind sie an Stellen gebrochen, dass sie den  Zweck nicht mehr erfüllen können.
Beim Übergang von Schandeck und Kajütenzarge haben die Bauteile an einigen Orten derart Wasser gezogen, dass das Holz durchgehend zerfallen ist. Schrauben, mit denen die Zarge an die Schlinge geschraubt worden ist, sind ebenfalls aus Stahl und entsprechend gravierend und irreparabel machen sich die Schäden bemerkbar, die durch Korrosion entstanden sind.

IMG_3071

Entlang der obersten Planke stecken noch die alten Stahlnägel, die bei einer früheren Renovation des Deckes übersehen worden sind, oder es schon damals zu Aufwendig war, diese aus der eichenen Planke zu entfernen. Das heisst für mich, dass die oberste Planke ebenfalls ausgetauscht werden muss. Im Grund spielt es keine Rolle was mich bei diesem Projekt noch alles erwartet und überrascht, mittlerweile bin so in die Arbeiten vertieft, dass mich die zusätzliche Renovation des Decks nicht entmutigt oder irgend wie vom Weg abbringt.

IMG_3134

 

IMG_3076 2

 

Ein Kapitel für sich, sind die durchgehenden Beschläge. Hier im Bild die Dreier- Pütinge für den großen Mast auf der Steuerbordseite. Die Korrosion hat das Volumen mehr als das Doppelte an Raum gefordert und die erforderliche Dichtigkeit war danach auch nicht mehr gewährt.

2020-03-21 18.55.36Bin überzeugt, das ich das genau so schön hin kriegen werde.

Die Deckbalken sitzen locker, dass sie sich ohne Widerstand aus ihren Halterungen heraus heben lassen.  Das gibt mir die Gelegenheit diese zu reinigen und losgelöste Teile wieder anzuleimen oder gar Verstärkungen an zu bringen. Es ist der Moment, diesen Aufwand an Mehrarbeiten auszuführen. Es macht nun mal überhaupt keine Sinn, diese Arbeiten auf später zu verschieben, da der Eingriff umfassend ist und den Betrieb für längere Zeit lahmlegen würde.

Die Arbeiten an der Rumpf-Struktur haben für mich oberste Priorität.
Pausen die während des verleimens von Lamellenbogen ergeben, können mit solchen Nebenprojekten ausgefüllt werden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s