Ægir erhält eine neue Kielbohle

Der Zustand der bestehenden Kielbohle war so schlecht, dass ich mich dafür entschieden habe dieser, für das Boot so wichtige Bauteil aus zu tauschen. Das Ziel war die best. Kielbohle sauber vom Rumpf zu lösen, damit diese als Schablone für die neue Kielbohle verwendet werden konnte. Zuerst musste Ægir sauber ausgerichtet werden und die Auflager unter der Kielbohle entfernt werden. Dafür habe ich vorne und hinten je ein Bock erstellt und an die jeweiligen Steven angepasst.

IMG_8290
Ausnivelieren des Rumpfes mit dem Rotationslaser.
IMG_8282
Auflager am Achtersteven
IMG_8280
Auflager am Vorsteven, und die Kielbohle hängt somit frei unten am Rumpf.
IMG_8291
Abtransport zur „Schadstoffbeseitigung“
IMG_8298
Vorbereitungsarbeiten für die Entnahme.
IMG_8300
Der Zweck heiligt die Mittel. Oder es geht nicht über gutes Werkzeug!
IMG_8301
Und das ganze noch auf den Kopf gestellt.
IMG_8303
Das sind die Übeltäter, die richten am Schiff keinen Schaden mehr an.
IMG_8358
Der Balastkiel wird für den Weitertransport in die Werkstatt in Position gebracht.

 

IMG_8382
Projektion der Centerline
IMG_8383
Bohren und Eindrehen von 4 Stk. M8 Schrauben in die Auflagerfläche gegen die Kielbohle hin.
IMG_8359
Vorjustierung der Richtschrauben
IMG_8304
Zuschnitt der neuen Kielbohle. Es ist von Auge zu erkennen, dass die bestehende Kielbohle in der Längsachse krumm geworden ist.
IMG_8305
Längs-Zuschnitt.

 

 

IMG_8386
Ausrichten der neue Keilbohle mit der alten Kiehlbohle.
IMG_8388
Auflegen des Balastkiel auf die rohe Keilbole. Zur besseren Kontrolle der Hubbewegungen, habe ich ein Seilzugapparat mit Flaschenzug zwischen Traggurten und Kran-hacken eingebaut.
IMG_8390
Balast- und Kielbohle sind in allen vier Achsen ausgerichtet. So steuern die bestehenden Löcher im Balastkiel, die Bohrung durch die Kielbohle.
IMG_8391
Bohrung und Übertrag von der alten Kielbohle stimmen genau überein. Danach noch das Längsprofil vom Balastkiel auf die Kielbohle übertragen und Balastkiel mit dem Kran abgehoben.
IMG_8392
Die neue Kielbohle ist in Längsrichtung ebenfalls auf Grösse  und Form bearbeitet. Übertrag der Schmiege der Sponung anhand der alten Kielbohle. Innerhalb eines Rasters von 20 cm die Schräge in Grad gemessen und auf der neuen Kielbohle aufgeschrieben.
IMG_8419
Ausfräsen der Sponung auf der in der Schräge verstellbaren Fräsmaschine mit einem entsprechenden Falz-Fräser.
IMG_8420
Sievi, als erster Maschinist beim einstellen der Spindelschräge.
IMG_8432
Was mit der Maschine gemacht werden kann, ist volbracht. Von da wurden die Übergänge mit mit Handhobel und Stechbeitel ausgearbeitet.
IMG_8435
Ausrichten des Auflagers für den Oberfräser für den Finish im achtern Berreich der Keilbohle.
IMG_8496
Übertrag der Kerben und Ausfräsungen vom der alten auf die neue Kielbohle.
IMG_8494
„Kopieren“  der Kerben für  das Einlassen der Spanten.
IMG_8520
Ausfräsen der Kerben für die Spanten und Bodenwrangen. Somit ist die neue Keilbohle für eine erneut Kiellegung bereit.
IMG_8544
Die neue Kielbohle auf dem Weg an ihren Bestimmungsort.
Eine neue Basis für die Zukunft von Ægir ist gelegt
Kiellegung am 28.08.2017
2017-09-04 06.38.00
Die neue Kielbohle am Schiff. Die Bearbeitungen passen sauber auf die bestehende Situation am Schiff.  Die Basis für die weiteren Renovationen am Rumpf ist gelegt.                                               Die Freude und Genugtuung sind gross!

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s